Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2010 > Heft 4
DeutschEnglishFrancais
29.9.2020 : 13:35 : +0200

Archiv

Psychologische Barrieren der Inanspruchnahme von Unterstützungsangeboten bei pflegenden Angehörigen

7. Jahrgang 2010, Heft 4, Falldarstellungen

Claudia Schacke:

Psychologische Barrieren der Inanspruchnahme von Unterstützungsangeboten bei pflegenden Angehörigen (Abstract)

Ein Fallbeispiel

Am Beispiel einer Beratung wird aufgezeigt, dass die Inanspruchnahme und Akzeptanz entlastender Interventionen für pflegende Angehörige einen Prozess darstellt, der gegebenenfalls über einen längeren Zeitraum hinweg begleitet werden sollte. Dazu bedarf es genügender zeitlicher Ressourcen und einer hohen Beratungskompetenz, bei der auch psychodynamische Aspekte Berücksichtigung finden. Die Weitergabe von Informationen zu einzelnen Unterstützungsangeboten allein dürfte häufig nicht ausreichen, um pflegende Angehörige zu befähigen, Unterstützungsangebote anzunehmen und von diesen auch zu profitieren.