Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2008 > Heft 3
DeutschEnglishFrancais
22.11.2019 : 3:56 : +0100

Archiv

Erfahrungen bei der Einrichtung psychoanalytisch orientierter, fallbezogener Teamsupervision

5. Jahrgang 2008, Heft 3, Praxis der Supervision

Martin Teising:

Erfahrungen bei der Einrichtung psychoanalytisch orientierter, fallbezogener Teamsupervision in Pflegeeinrichtungen mit gerontopsychiatrischen Aufgaben (Abstract)

Dem vorliegenden Artikel liegen Erfahrungen zugrunde, die vor ca. 15 Jahren gesammelt und danach erstmals publiziert wurden (Teising 1995). Bei der Anwendung psychoanalytisch orientierter Supervision in Pflegeheimen sollten bestimmte Bedingungen beachtet werden. Die Pflege von Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen, insbesondere von Demenzkranken, hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Mittlerweile sind wissenschaftlich abgesicherte Konzepte zur Pflege dieser Patientengruppe entwickelt worden, mit deren Anwendung die Pflege deutlich verbessert werden kann. Die seither entstandenen administrativen Qualitätssicherungsmaßnahmen aber dienen oft eher einem Rückzug aus der direkten Pflegebeziehung und wirken sich zum Nachteil der Gepflegten aus. Die damals beschriebenen Voraussetzungen für die Anwendung fallbezogener Teamsupervision in Pflegeeinrichtungen mit gerontopsychiatrischen Aufgaben sind nach wie vor gültig.