Sie sind hier: Home
DeutschEnglishFrancais
27.5.2016 : 10:20 : +0200

Home

Zitat des Monats

Altersballade (Wilhelm Busch)

Das große Glück, noch klein zu sein,
sieht wohl der Mensch als Kind nicht ein
und möchte, dass er ungefähr
schon 16 oder 17 wär.

Doch dann mit 18 denkt er: 'Halt,
wer über 20 Jahre ist, ist alt.'
Kaum ist die 20 grad geschafft,
erscheint die 30 greisenhaft.

Und an die 40, welche Wende,
die 50 gilt beinah als Ende.
Doch nach der 50, peu à peu,
schraubt man das Ende in die Höh'.

Die 60 scheint jetzt ganz passabel,
und erst die 70 miserabel.
Mit 70 aber hofft man still,
ich werde 80, so Gott will.

Wer dann die 80 überlebt,
zielsicher nach der 90 strebt.
Dort angelangt, zählt man geschwind,
die Leute, die noch älter sind.

Aktuelle Informationen

07.03.16 21:02

Heft 1/2016 »Wohnen« ist erschienen

Das aktuelle Heft der PiA zum Thema »Wohnen« - herausgegeben von Birgit Jansen und Angelika...

20.11.15 12:00

Heft 4/2015 "Glück und Unglück" ist erschienen

Heft 4/2015

Die aktuelle Ausgabe der PiA zum Thema "Glück und Unglück" - herausgegeben von Astrid Riehl-Emde...

30.08.15 12:00

Heft 3/2015 "Arbeit" ist erschienen

Heft 3/2015

Die aktuelle Ausgabe der PiA zum Thema "Arbeit" - herausgegeben von Bertram von der Stein und...

Willkommen auf der Homepage der Zeitschrift "Psychotherapie im Alter" (PiA)

  • Die Homepage der Zeitschrift "Psychotherapie im Alter" (PiA) bietet Ihnen einen Überblick über die Inhalte sämtlicher seit 2004 erschienenen Hefte, sie stellt Ihnen Abstracts und ausgewählte Beiträge zur Verfügung, sie stellt das Herausgeberteam vor und erklärt, wie Sie als Autor oder Autorin an dieser Zeitschrift mitwirken können.
  • Die Zeitschrift "Psychotherapie im Alter" richtet sich an alle Berufsgruppen, die mit Älteren psychotherapeutisch arbeiten, diese beraten und durch psychosoziale Interventionen unterstützen.
  • "Psychotherapie im Alter" will die genannten Berufsgruppen in freier Praxis, in Beratungsstellen, in Fachkliniken, Abteilungen und Einrichtungen der offenen Altenarbeit sowie der Pflege ansprechen.
  • Ein weiteres wesentliches Ziel der "Psychotherapie im Alter" ist es, ein Forum der Psychotherapie und Soziotherapie des Alterns zu schaffen und fachlichen Austausch über Therapieschulen und Berufsgruppen hinweg zu fördern.

Was Sie in den nächsten Ausgaben der "Psychotherapie im Alter" erwartet ...

In den nächsten Ausgaben der "Psychotherapie im Alter" erwarten Sie folgende Themenschwerpunkte:

  • Wohnen
  • Psychotherapie und Palliativmedizin
  • Liebe
  • Ältere als Täter und Opfer
  • Neue Therapieansätze
  • Übergänge / Brüche
  • Vergessen

Die Herausgeber laden potentielle Autorinnen und Autoren ein, an den geplanten Themenheften mitzuarbeiten. Geeignete Manuskripte oder Originalarbeiten zu selbst gewählten Themen bitte bei der Geschäftsführenden Herausgeberin einreichen.